Sortieren nach

1041 Fortbildungen

CC Diabetes 06 – Erscheinungsbild

Diabetes als Erkrankung zeigt ein sehr vielfältiges Erscheinungsbild. Auf den kommenden Seiten werden vor allem die Themen angesprochen, die in der Apothekenpraxis häufig vorkommen und zu Fragen führen.

Online Mehr

Ophthalmika

Augenerkrankungen lassen sich meist lokal behandeln. Die eingesetzten Zubereitungen müssen spezielle Anforderungen erfüllen – ganz gleich, ob sie gegen Allergien, Infektionen oder Glaukom helfen sollen. Ophthalmika werden überwiegend lokal verabreicht. Die Applikation von Wirkstoffen gegen altersbedingte Makuladegeneration erfolgt parenteral durch intravitreale Injektion. PTA sollten Patienten auch zur korrekten Handhabung der Behältnisse beraten und gegebenenfalls Applikationshilfsmittel anbieten. Ophthalmika können systemische Nebenwirkungen haben. Bei systemischen Dauermedikamenten sind okuläre Nebenwirkungen möglich. Bei Traumata, einseitigen Beschwerden sowie Schmerzen im Auge ist ein Arztbesuch dringend zu empfehlen. Beim Thema Ophthalmika denkt man meist zuerst an Augentropfen und -salben. Doch es gibt weit mehr Arzneimittel, die am Auge angewendet werden. Vielleicht möchte ein Kunde ein Augenbad für seine gereizten Augen ausprobieren. Oder ein Patient mit altersbedingter Makuladegeneration berichtet, dass ihm ein Medikament direkt in den Augapfel gespritzt werden soll. Mit dem Wissen aus diesem Beitrag ist die PTA auf diese und weitere Beratungssituationen vorbereitet und erfährt außerdem, wo die Grenzen für die Selbstmedikation bei Augenproblemen liegen.

Kostenlos Online Mehr

Selbstmedikationsberatung für das trockene Auge

Es brennt oder juckt und fühlt sich an, als ob ein Sandkorn darin steckt. Etwa ein Fünftel aller Menschen, die einen Augenarzt aufsuchen, leiden unter diesen Symptomen. Sie kennzeichnen das Krankheitsbild des trockenen Auges – das derzeit rund acht Millionen Menschen in Deutschland Probleme bereitet, Tendenz steigend. Nicht nur in der Augenarztpraxis, auch in der Apotheke ist das trockene Auge ein häufiges Beratungsthema. Eines, das hohe Anforderungen an Ihre Beratungskompetenz stellt.

Kostenlos Online Mehr

Update Ophthalmika

Die Beratung von Patienten mit Augenerkrankungen spielt im Apothekenalltag eine wichtige Rolle. Auch scheinbar banale Beschwerden an den Augen verdienen daher große Aufmerksamkeit und erfordern eine sorgfältige Abwägung, wann eine Selbstmedikation möglich ist und wann nicht. Aktuelles Beratungswissen zu Ophthalmika bietet Ihnen diese Fortbildung.

Kostenlos Online Mehr

Grundmodul – Rheumatische Erkrankungen

„Was man nicht erklären kann, sieht man gern als Rheuma an…“ An diesem Ärztesprichwort ist etwas dran, denn je nach Klassifikation werden zu den Krankheiten des rheumatischen Formenkreises 200 bis 400 Einzelerkrankungen gezählt. Alle wichtigen Basisinformationen zu diesem Thema lernt ihr im Grundmodul „Rheumatische Erkrankungen“.

Kostenlos Online Mehr

Diagnose und Therapie bei Gelenkbeschwerden durch Arthrose/Arthritis

Diese Fortbildung beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von Arthrose und Arthritis. Entscheidende Hinweise auf die Diagnose ergibt die genaue Anamnese. Typischer Befund bei der Arthritis ist die weiche Schwellung, bei der Arthrose die knöcherne Verbreiterung. Ziel der Therapie ist bei der Arthritis die komplette Entzündungsunterdrückung (und hierdurch in frühen Phasen die Beschwerdefreiheit), bei der Arthrose die bestmögliche Linderung.

Kostenlos Online Mehr

Bewegung trotz Handicap – aber richtig!

Sport ist gesund! Chronische Erkrankungen wie z. B. Asthma, Diabetes und Arthrose schränken die Betroffenen jedoch beim Sport oder sogar schon bei Alltagsaktivitäten ein. Auch diese Patientengruppen können von einer maßvollen körperlichen Aktivität profitieren. Dieses Modul zeigt Ihnen, wie auch bei Asthmatikern, Diabetikern und Arthrose-Patienten sportliche Aktivitäten in den Alltag eingebaut werden können und welche Aspekte bei diesen Krankheiten zu berücksichtigen sind.

Online Mehr

Harnwegsinfekte – Grundmodul

Harnwegsinfekte gehören zu den häufigsten Infektionen. In diesem Modul erfährst du grundelgendes zur Anatomie der Harnwege, der Entstehung von Harnwegsinfekten und verschiedenen Therapieoptionen.

Kostenlos Online Mehr

Produktmodul – Aqualibra®

Harnwegsinfekte gehören zu den häufigsten Infektionen, die besonders oft Frauen betreffen, teils sogar mehrfach pro Jahr. In diesem Modul lernen Sie das Wichtigste zu Aqualibra®, das mit seiner einzigartigen Kombination aus drei Pflanzenextrakten eine zeitgemäße Therapieoption bei unkomplizierten Harnwegsinfekten darstellt.

Kostenlos Online Mehr

Aqualibra® Starke Pflanzenkombination gegen Blasenentzündung

Aqualibra® geht aber nicht nur gegen die Ursachen der Blasenentzündung vor, sondern lindert auch schnell die quälenden Symptome. Es enthält drei hochwertige Pflanzenextrakte aus den bewährten Arzneipflanzen Goldrute, Orthosiphon und Hauhechel, die sich in ihren Wirkungen sinnvoll unterstützen. Dabei bekämpft es Bakterien und Pilze, hemmt die Entzündung und spült die Erreger gründlich aus.

Kostenlos Online Mehr

Blasenentzündung akut? – Cystinol akut®!

Infekte der Harnwege gehören zu den häufigsten Entzündungskrankheiten überhaupt. Weil Blasenprobleme individuell sind, bietet Cystinol® drei verschiedene Präparate an. Sie enthalten hoch wirksame standardisierte Trockenextrakte aus Bärentraubenblättern und Echter Goldrute. Diese Heilpflanzen wirken antibakteriell, lindern die Beschwerden und helfen, neuen Infektionen vorzubeugen.

Kostenlos Online Mehr

Infektionen der Harnwege (HWI) – Basiskurs für PTA

Akute und chronische Infektionen der Harnwege, wie eine Harnblasenentzündung, sind häufige Erkrankungen in der hausärztlichen, urologischen und gynäkologischen Praxis. Dabei sind Frauen deutlich häufiger betroffen als Männer.

Kostenlos Online Mehr

Allergie – Lektion Wissen

Juckreiz in den Augen und ein Kribbeln in der Nase – das sind typische Symptome, unter denen Heuschnupfenpatienten leiden. Heuschnupfenmittel DHU lindert die typischen Beschwerden wirksam und sanft. Es macht nicht müde und ist schon für Kinder ab 6 Jahren geeignet (Tabletten). Erfahren Sie in diesem Training, wie Sie das homöopathische Kombinationspräparat Heuschnupfenmittel DHU optimal empfehlen und sichern Sie sich zusätzlich die doppelte Punktzahl!

Kostenlos Online Mehr

Update – Asthma

Asthma bronchiale ist eine chronisch-entzündliche Atemwegserkrankung, die durch eine bronchiale Hyperreagibilität und eine variable Atemwegsobstruktion gekennzeichnet ist. Etwa 300 Millionen Menschen weltweit leiden an Asthma, in Deutschland sind etwa zehn Prozent der kindlichen und vier bis fünf Prozent der erwachsenen Bevölkerung betroffen.

Kostenlos Online Mehr